Dienstag, 16. Januar 2018
Notruf: 112

Führungskräfte bilden sich fort

Am Samstag den 25.3. trafen sich die Führungskräfte der Ortsfeuerwehr Garbsen zu einer Fortbildung in der Feuerwache in Altgarbsen.

Neben einem Vortrag durch die Polizei standen auch Informationen zur aktuellen Alarm- und Ausrückeordnung der Stadtfeuerwehr sowie Überlegungen zur Umsetzung eines neues Dienst- und Ausbildungskonzeptes und zwei Objektbesichtigungen auf dem Programm.

Am Vormittag referierte Peter Schiersching vom Autobahnpolizei-Stützpunkt Garbsen über die Themen

- Zusammenarbeit mit der Autobahnpolizei
- Absichern von Einsatzstellen auf Autobahn und Schnellstraßen, sowie
- Sonderrechte für Einsatzfahrzeuge

25 03 17 2  25 03 17 3
In dem praxisbezogenen Vortrag erhielten die Führungskräfte viele Informationen und Anregungen, die für die zukünftigen Einsätze auf Autobahnen anwendbar sind.

Des Weiteren konnte zum Abschluss noch ein Streifenwagen der Autobahnpolizei inklusive dessen Ausrüstung zur Verkehrs- und Unfallstellenabsicherung begutachtet werden..

Nach der Mittagspause stellte Rouven Schmitt, Leiter der Fernmeldegruppe der Stadtfeuerwehr, die aktuelle Alarm- und Ausrückordnung der Stadtfeuerwehr vor. Darin ist geregelt welche Einsatzkräfte- und -mittel zu bestimmten Einsatzstichworten in der Stadt Garbsen alarmiert werden und zum Einsatz kommen.

An mehreren Beispielen wurde dies anschaulich erläutert.

Zum Abschluss der Fortbildungsveranstaltung wurden noch die neue Brandmeldeanlage des Nordwest-Zentrums in Garbsen-Mitte sowie Gebäude und Brandschutzeinrichtungen am Neubau der Firma SEW in Altgarbsen in Augenschein genommen, um für etwaige Einsätze vorbereitet zu sein.

Tags: Feuerwehr, Garbsen,


Folge uns auf sozialen Netzwerken


test

Unterstütze uns

FV Logo bg white

Kampagnen

Kampagnen-Website zur Nachwuchs- und Mitgliedergewinnung für die Niedersächsischen Feuerwehren  

Kampagne der Landesverkehrswacht Niedersachsen