Samstag, 11. Juli 2020
Notruf: 112
 

Feuer greift von Hecke auf Container über

Einsatz
Zugriffe 617
Einsatzort Details

Gutenbergstraße

Altgarbsen

Datum 11.04.2019
Alarmierungszeit 11:06 Uhr
Einsatzende 13:30 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 24 Min.
Alarmierungsart Vollalarm + Sirene
Mannschaftsstärke 39
eingesetzte Kräfte

OFW Garbsen I
OFW Garbsen II
OFW Berenbostel
    OFW Horst
      OFW Meyenfeld
        Polizei
          Rettungsdienst
            OFW Schloß Ricklingen
              b1 - Kleinbrand

              Einsatzbericht

              Am Donnerstagvormittag um kurz nach 11 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Garbsen zur Firma Maica an der Gutenbergstraße gerufen.

              Aus bislang unbekannter Ursache war eine Hecke an der Grundstücksgrenze in Brand geraten.
              Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte griff der Brand auf einen auf dem Nachbargrundstück einer Spedition stehenden Abfall-Großcontainer über.

              Der Container war komplett mit alten Einrichtungsgegenständen einer Werkstatt gefüllt.
              In den dicht gepackten Abfällen unter anderem aus Holz, Pappe und Bodenbelägen fand das Feuer reichlich Nahrung. Das Ablöschen des Containerinhaltes erforderte einen langwierigen Feuerwehreinsatz.
              Gegen 11.30 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Berenbostel, Horst, Meyenfeld und Schloß Ricklingen zur Unterstützung nach Garbsen alarmiert. Mehrere Trupps unter Atemschutz nahmen die Brandbekämpfung mit Wasser und Schaum auf.

              Da die Einsatzkräfte im Container nicht an die Brandnester herankommen konnten wurde ein Transportfahrzeug der Entsorgungsfirma zur Einsatzstelle entsandt, das den Container anhob und den Inhalt auskippte.

              Nun konnte das Brandgut in Handarbeit auseinandergezogen und abgelöscht werden.

              Das notwendige Löschwasser wurde von einem Hydranten zur Einsatzstelle befördert.

              Einige Kanaleinläufe an der Brandstelle wurden provisorisch abgedichtet, um ein Einlaufen des verunreinigten Löschwassers zu verhindern. In dem Container befanden sich auch einige Kanister mit Öl und Reinigungsmitteln.

              Gegen 13 Uhr waren die letzten Brandnester soweit unter Kontrolle sodass ein Großteil der Einsatzkräfte aus dem Einsatz herausgelöst werden konnte. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch einige Zeit hin.

              Die Feuerwehren waren mit ca. 40 Einsatzkräften und 10 Fahrzeugen im Einsatz.

              Zu Schadenhöhe und Brandursache kann von der Feuerwehr keine Aussage getroffen werden.
              Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

               

              sonstige Informationen

              Einsatzbilder

               

              Folge uns auf sozialen Netzwerken

              facebook   twitter

              test

              Unterstütze uns

              Logo des Förderverein der Ortsfeuerwehr Garbsen e.V.

              Empfehlenswerte Warnapps

              katwarn

              nina

              Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.