Freitag, 18. Oktober 2019
Notruf: 112
 

Stoppelfeldbrand

Einsatz
Zugriffe 265
Einsatzort Details

K316 Frielingen - Osterwald

Frielingen

Datum 26.07.2019
Alarmierungszeit 17:24 Uhr
Einsatzende 19:05 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 41 Min.
Alarmierungsart DG 3
Mannschaftsstärke 24
eingesetzte Kräfte

OFW Garbsen I
OFW Garbsen II
OFW Berenbostel
    ELO
    OFW Frielingen
      OFW Heitlingen
        OFW Horst
          OFW Meyenfeld
            OFW Osterwald Oberende
              OFW Osterwald Unterende
                Polizei
                  Rettungsdienst
                    OFW Schloß Ricklingen
                      OFW Stelingen
                        ba2 - Mittelbrand außerorts

                        Einsatzbericht

                        Am Abend gegen 17.15 Uhr wurden die Ortsfeuerwehr Meyenfeld und das Tanklöschfahrzeug aus Horst erneut zu der Brandstelle in Meyenfeld gerufen. Hier hatten sich Brandnester erneut entzündet und mussten abgelöscht werden.

                        Fast zeitgleich wurden die Ortsfeuerwehr Frielingen und das Tanklöschfahrzeug aus Osterwald UE zu einen brennenden Stoppelfeld nördlich der B6 Abfahrt zwischen Frielingen und Osterwald gerufen.

                        Da sich dieses Feuer schnell ausbreitete wurden später auch die Ortsfeuerwehren Osterwald OE & UE sowie die Tanklöschfahrzeuge aus Berenbostel, Garbsen und Horst und der Einsatzleitwagen der Stadtfeuerwehr nachalarmiert.

                        Auch hier konnte mit Unterstützung einiger Landwirte der Brand an weiterer Ausbreitung auf dem Getreidefeld gehindert werden.

                        Des Weiteren drohte das Feuer sich weiter in der Böschung der B6 auszubreiten. Hier kamen die Tanklöschfahrzeuge und ein Traktor mit Wasserfass zum Einsatz und konnten den Brand löschen.

                        Von einem Hydranten in der Nähe wurde eine Wasserversorgung aufgebaut und ein Hydrant diente zum Auffüllen der Löschwassertanks der Tanklöschfahrzeuge.

                        Gegen 18 Uhr konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch einige Zeit hin. Gegen 19 Uhr konnte ein Großteil der etwa 80 Einsatzkräfte einrücken.

                        Auch an dieser Einsatzstelle sorgte die Logistikgruppe der Stadtfeuerwehr für kühle Getränke.

                        Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf.

                         

                        sonstige Informationen

                        Einsatzbilder

                         

                        Folge uns auf sozialen Netzwerken

                        facebook   twitter

                        test

                        Unterstütze uns

                        Logo des Förderverein der Ortsfeuerwehr Garbsen e.V.

                        Kampagnen

                        Kampagnen-Website zur Nachwuchs- und Mitgliedergewinnung für die Niedersächsischen Feuerwehren  

                        Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
                        Ok