Montag, 16. September 2019
Notruf: 112
 

eingeklemmter Hund

Einsatz
Zugriffe 164
Einsatzort Details

Schulstr.

Havelse

Datum 17.08.2019
Alarmierungszeit 22:43 Uhr
Einsatzende 00:40 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 57 Min.
Alarmierungsart DG 3
Mannschaftsstärke 4
eingesetzte Kräfte

OFW Garbsen I
FW Hannover
    Polizei

      Einsatzbericht

      Am späten Samstagabend wurde die Ortsfeuerwehr Garbsen mit dem Stichwort "Hund steckt mit Kopf im Mülleimer fest" alarmiert.

      Vor Ort stellte sich die Lage schnell als lebensbedrohlich für den Hund dar. Er steckte Kopfüber in einem Mülleimer fest und drohte zu ersticken.

      Zunächst wurde von der Feuerwehr der Deckel des Mülleimers geöffnet, um den Hund aus der lebensbedrohlichen Lage zu befreien.

      Da der Hund große Angst hatte und sich durch das Zappeln und Wehren weiter verletzt hat, wurde vom Einsatzleiter entschieden die Feuerwehr Hannover mit der Tierrettung nachzufordern, da diese die Möglichkeit haben den Hund zu betäuben.

      Nach erfolgter Betäubung wurde der Deckel samt Hund mit hydraulischen Rettungsgerät vom Mülleimer entfernt.

      Anschließend wurde der Hund in tierärztliche Hochschule nach Hannover gebracht um den Hund zu narkosieren um so in aller Ruhe ohne schmerzempfinden den Deckel entfernen zu können.

       

      Folge uns auf sozialen Netzwerken

      facebook   twitter

      test

      Unterstütze uns

      Logo des Förderverein der Ortsfeuerwehr Garbsen e.V.

      Kampagnen

      Kampagnen-Website zur Nachwuchs- und Mitgliedergewinnung für die Niedersächsischen Feuerwehren  

      Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
      Ok