Dienstag, 18. Mai 2021
Notruf: 112
 

Kellerbrand Wohnhaus

Einsatz
Zugriffe 446
Einsatzort Details

Herzog-Albrecht-Straße

Schloß Ricklingen

Datum 15.03.2021
Alarmierungszeit 18:38 Uhr
Einsatzende 20:45 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 7 Min.
Alarmierungsart DLK
eingesetzte Kräfte

OFW Garbsen II
ELO
OFW Horst
    OFW Meyenfeld
      OFW Schloß Ricklingen
        b2 - Mittelbrand

        Einsatzbericht

        Kellerbrand führt zu starker Rauchentwicklung

        Aus bislang unbekannter Ursache kam es am Montagabend im Keller eines Wohnhauses in Schloß Ricklingen zu einem Brand, der zu einer starken Rauchentwicklung führte. Das gesamte Gebäude wurde durch Rauch in Mitleidenschaft gezogen. Die Hausbewohner konnten sich ins Freie retten.

        Gegen 18.40 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Schloß Ricklingen, Horst und Meyenfeld sowie die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Garbsen und die Einsatzleitwagenbesatzung der Stadtfeuerwehr in die Herzog-Albrecht-Straße gerufen.
        Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle war eine starke Rauchentwicklung zu sehen, die sich bis auf die Straße ausbreitete.

        Sofort bereiten sich mehrere Trupps unter Atemschutz auf einen Löschangriff vor.
        Mit zwei C-Rohren gingen die Einsatzkräfte in das verrauchte Gebäude vor.
        Aufgrund der fortgeschrittenen Rauchentwicklung, die sich auch auf das Erd- und Obergeschoß ausgebreitet hatte, konnte der Brandherd nur schwer ausgemacht werden.
        Zuerst wurde durch ein Dachfenster eine Rauchabzugsöffnung geschaffen und mit einem Druckbelüftungsgerät der Rauch aus dem Gebäude gedrückt. Anschließend konnte der Brand im Keller bekämpft werden. Hierzu waren immer zwei Trupps unter Atemschutz parallel im Einsatz.

        Eine Wasserversorgung wurde von nahegelegenen Hydranten aufgebaut.

        Gegen 19.35 Uhr konnte „Feuer unter Kontrolle“ gemeldet werden. Es schlossen sich noch längere Nachlöscharbeiten an. Der Notdienst der Stadtwerke Garbsen wurde zur Einsatzstelle gerufen, um die Stromversorgung zum Gebäude zu unterbrechen.

        Gegen 20 Uhr konnte „Feuer aus“ gemeldet werden und ein Großteil der Einsatzkräfte konnte den Rückweg in ihre Standorte antreten.

        Die Ortsfeuerwehren Schloß Ricklingen und Horst bleiben noch an der Einsatzstelle.

        Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf.
        Hierzu und zur Schadenhöhe kann von der Feuerwehr keine Aussage getroffen werden.

        Von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren ca. 70 Kräfte mit 18 Fahrzeugen Im Einsatz.

         

        sonstige Informationen

        Einsatzbilder

         

        Folge uns auf sozialen Netzwerken

        facebook   twitter

        test

        Unterstütze uns

        Logo des Förderverein der Ortsfeuerwehr Garbsen e.V.

        Empfehlenswerte Warnapps

        katwarn

        nina

        Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.