Montag, 23. Juli 2018
Notruf: 112

Hydrantenpflege durch die Jugendfeuerwehr

Spannende Abwechselung bei der Jugendfeuerwehr

Am vergangenem Dienst hat die Jugendfeuerwehr mal etwas anderes gemacht. Diesmal war Hydrantenpflege an der Reihe. 

Die Jugendlichen wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und wurden mit dem Löschgruppenfahrzeug der Feuerwache 1 und dem 

Tanklöschfahrzeug der Feuerwache 2 in verschiedene Straßen in Altgarbsen gefahren. 

20160905 182304

 

 

Normalerweise ist die Hydrantenpflege eine Aufgabe der aktiven Abteilung der Feuerwehr Garbsen. In diesem Fall durften die Jugendlichen

in Altgarbsen einige Unterflurhydranten "pflegen". Dabei wird der Unterflurhydranten Deckel abgenommen und grober Schmutz aus dem Schacht 

entfernt. Danach wird das "Standrohr" gesetzt. Hierbei ist der feste Sitz sicher zustellen, da sonst das Standrohr, bei Wasser marsch wegfliegen würde.

Danach wird mit dem "Hydrantenschlüssel" der Unterflurhydrant aufgedreht. Wenn der Hydrant aufgedreht ist wird ein Abgang des Standrohres geöffnet. 

Das Wasser, dass aus dem Standrohr kommt ist kurzzeitig etwas Braun, danach wird es klar.

Ist das Wasser klar, wird der Hydrant wieder zu gedreht und alles abgebaut. Zu guter letzt wird zwischen Deckel und Straße eine Plastikfolie hinein gelegt,

damit der Deckel unteranderem im Winter nicht fest friert. Den Jugendlichen machte diese Auufgabe sehr viel Spaß und sie wollen dies in Zukunft öfters erledigen.

Auch einige Passanten, die die Jugendlichen beobachteten, fanden diese Arbeit sehr Toll und freuten sich über das engagement der Jugendlichen. 

20160905 182913

 

IMG 20160905 WA0003

 

IMG 20160905 WA0004

 

IMG 20160905 WA0005

test

Unterstütze uns

FV Logo bg white

Kampagnen

Kampagnen-Website zur Nachwuchs- und Mitgliedergewinnung für die Niedersächsischen Feuerwehren  

Kampagne der Landesverkehrswacht Niedersachsen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok