Samstag, 21. April 2018
Notruf: 112
  • Startseite
  • Über uns
  • Ehrenamt
  • Freiwillige Feuerwehr - Geschichte des ehrenamtlichen Feuerlöschwesens

Freiwillige Feuerwehr - Geschichte des ehrenamtlichen Feuerlöschwesens

Das freiwillige Feuerlöschwesen entwickelte sich in Deutschland zur Mitte/Ende des 19.Jahrhunderts.
Vielfach aus Turnvereinen hervorgegangen bildeten sich freiwillige Feuerwehren zuerst in Städten später auch in den Dörfern.
Davor hatten bereits ab dem Mittelalter Vorschriften das Feuerlöschwesen geregelt. Hierzu wurden die Bürger eines Ortes vielfach zur Hilfeleistung bei Bränden verpflichtet.
Da sich bei größeren Bränden - bei denen häufig sogar ganze Orte niederbrannten - herausstellte, dass diese Pflichtorganisation nicht effektiv funktionierte, bildeten sich nach solchen Brandereignissen häufig Freiwillige Feuerwehren, die sich mit viel Engagement mit um Bedienung der Feuerlöschgerätschaften sowie um Übung und Ausbildung mit diesen kümmerten.



Während sich die Ausrüstung und Ausbildung sowie der Aufgabenbereich der Feuerwehren über die Jahrhunderte bis heute stark gewandelt haben, ist eins geblieben – ein Großteil des Brandschutzes und der Hilfeleistung in Deutschland wird von Freiwilligen Feuerwehren gewährleistet.
Lediglich in größeren Städten unterstützen teilweise hauptberufliche Feuerwehrkräfte, in Großstädten sind zudem Berufsfeuerwehren eingerichtet, die jedoch meist auch von freiwilligen Feuerwehren unterstützt werden.

Somit wird der Großteil der Ausbildung, Übung und der Einsätze in Deutschland rein von ehrenamtlichen Kräften geleistet, d.h. die Feuerwehrmitglieder wenden einen Großteil ihrer Freizeit für die Sicherheit der Bürger ihrer Heimat auf, um jederzeit Hilfe leisten zu können – dies alles ohne Bezahlung oder anderen Ausgleich dafür zu fordern oder zu bekommen.
ffw garbsen

Auch in Garbsen und Havelse entstanden die Freiwilligen Feuerwehren aus Pflichtfeuerwehren die schon deutlich vor 1925 – dem Gründungsdatum der Freiwilligen Feuerwehr Havelse – existierten. Heute stellen über 90 Männer und Frauen durch ihr ehrenamtliches Engagement die schnelle Hilfe bei Brand- und Hilfeleistungseinsätzen sicher.
Dies umfasst neben der 24-stündigen Bereitschaft für Einsätze auch die regelmäßig stattfindende Ausbildung sowie die Wartung und Pflege der Fahrzeuge und Gerätschaften.
Träger der Feuerwehr ist die Stadt Garbsen, die laut Brandschutzgesetz dazu verpflichtet ist, eine den Gefahren in der Kommune angepasste, leistungsfähige Feuerwehr aufzustellen und zu unterhalten.
In der Stadt Garbsen existieren dafür im Jahr 2016 zehn freiwillige Ortsfeuerwehren mit über 500 Mitgliedern. Zusätzlich sind als Nachwuchsorganisationen in den einzelnen Orten Jugend- und Kinderfeuerwehren mit nochmals etwa 250 Mitgliedern vorhanden.


Folge uns auf sozialen Netzwerken


test

Unterstütze uns

FV Logo bg white

Kampagnen

Kampagnen-Website zur Nachwuchs- und Mitgliedergewinnung für die Niedersächsischen Feuerwehren  

Kampagne der Landesverkehrswacht Niedersachsen