Samstag, 25. Mai 2024
Notruf: 112
 

Sattelauflieger brennt komplett aus

Einsatz
Zugriffe 1520
Einsatzort Details

Garbsen > Hannover

BAB A2

Datum 12.07.2023
Alarmierungszeit 23:15 Uhr
Einsatzende 05:00 Uhr
Einsatzdauer 5 Std. 45 Min.
Alarmierungsart Vollalarm + Sirene
Mannschaftsstärke 56
eingesetzte Kräfte

OFW Garbsen I
OFW Garbsen II
OFW Berenbostel
    ELO
    OFW Horst
      OFW Meyenfeld
        OFW Osterwald Unterende
          Polizei
            Rettungsdienst
              OFW Schloß Ricklingen
                ba2 - Mittelbrand außerorts

                Einsatzbericht

                In der Nacht zum Donnerstag gegen 23.15 Uhr wurden die Ortsfeuerwehr Garbsen und die Einsatzleitwagenbesatzung der Stadtfeuerwehr zu einem brennenden Lkw auf die BAB A2 zwischen den Anschlußstellen Garbsen und Herrenhausen gerufen.

                Aus unbekannter Ursache war es in einem Sattelauflieger zu einem Brand gekommen.

                Der Lkw- Fahrer lenkte sein Gefährt auf den Standstreifen und konnte die Zugmaschine noch abkuppeln und in Sicherheit bringen.

                Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand er Auflieger schon komplett in Flammen.

                Die Feuerwehr setzte mehrere Trupps unter Atemschutz ein und nahm die Brandbekämpfung auf. Da auch schon die angrenzende Böschung in Brand geraten war, wurde hier zuerst eine weitere Ausbreitung verhindert.

                Um genügend Löschwasser an der Einsatzstelle zu haben, wurden die Ortsfeuerwehren Horst, Meyenfeld und Schloß Ricklingen, sowie die Tanklöschfahrzeuge aus Berenbostel und Osterwald UE zusätzlich alarmiert.

                Da der Lkw in kurz vor der Autobahnbrücke der Berenbosteler Straße zum Stehen gekommen war, konnte von dort von einem Hydranten eine Wasserversorgung zur Brandstelle aufgebaut werden. Dies übernahm die Ortsfeuerwehr Meyenfeld.

                Nachdem die Wasserversorgung gesichert war, konnte die Brandbekämpfung intensiviert werden und es kamen mehrere Löschrohre mit Wasser und Schaum zu Einsatz.

                Der Brand fand in der aus unterschiedlichen Waren bestehenden Ladung reichlich Nahrung. Nachdem die offenen Flammen abgelöscht waren, mussten noch aufwändig Brandnester abgelöscht werden, dazu wurde ein Großteil der Ladung vom Auflieger auf die Fahrbahn gezogen und dort abgelöscht.

                Erst gegen 2.30 Uhr konnten bis auf eine Brandwache die meisten Einsatzkräfte wieder in ihre Standorte einrücken.

                Die Brandwache blieb vor Ort, um während der Bergung eventuell aufflammende Brandnester ablöschen zu können.

                Während des Feuerwehreinsatzes war die Autobahn in Fahrtrichtung Hannover komplett gesperrt, es bildete sich ein langer Rückstau.

                Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf.

                Zur Schadenhöhe kann von der Feuerwehr keine Aussage getroffen werden.

                Die Feuerwehr der Stadt Garbsen war mit 16 Fahrzeugen aus 6 Ortsfeuerwehren und ca. 75 Kräften im Einsatz.

                 

                sonstige Informationen

                Einsatzbilder

                 
                test

                Unterstütze uns

                Logo des Förderverein der Ortsfeuerwehr Garbsen e.V.

                Empfehlenswerte Warnapps

                katwarn

                nina

                Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.